Osteopathie

Osteopathische Medizin

Holistische Sichtweise auf die Behandlung

Osteopathie ist ein Bereich der Diagnostizierung und Behandlung mit einer über hundertjährigen Tradition.Ihre Hauptannahme ist die Betrachtung des menschlichen Körpers als integrale Ganzheit, in der miteinander verbundene Prozesse verlaufen. Gemäß diesem Prinzip kann sich eine osteopathische Untersuchung nicht ausschließlich auf einen bestimmten Körperteil konzentrieren.Ihre Aufgabe besteht vor allem darin, die ursprüngliche Dysfunktion des Organismus zu finden, die dem Anschein nach keinen Zusammenhang mit den jetzigen Beschwerden haben muss.Wichtig dabei ist, dass Osteopathie als ein Bereich, der Methoden der klinischen Diagnostik nutzt, keine Alternative zur Schulmedizin darstellt, sondern ihre hervorragende Ergänzung ist. In der osteopathischen Therapie werden keine Medikamente verabreicht.Sie stellt jedoch keine Konkurrenz für die klassische Medizin dar, ganz im Gegenteil – sie ist ihre hervorragende Ergänzung.

Die Osteopathie richtet sich nach folgenden Prinzipien:

  • Der Organismus bildet eine Ganzheit.
  • Der Bau des Körpers und die in ihm vorgehenden Prozesse sind miteinander verbunden.
  • Der Körper hat die Fähigkeit zur Selbstregulierung, Selbstheilung und Aufrechterhaltung des Gleichgewichts (Homöostase).Die Osteopathie glaubt an natürliche Körperkräfte, die entsprechend angeregt in der Lage sind, Krankheiten zu bewältigen.

Lehrplan

Das Bildungsprogramm der Akademie basiert auf den Standards der größten osteopathischen Schulen der Welt und umfasst über 2.000. Unterrichtsstunden von 44 Seminaren während des 4,5-jährigen Unterrichtszyklus.

ERFAHREN SIE MEHR

Titel DO

Nach 4,5 Jahren Unterricht haben Sie die Möglichkeit, eine Diplomarbeit zu schreiben und den Titel eines zertifizierten Osteopathen zu erhalten.

ERFAHREN SIE MEHR

Lage

Die Akademie für Osteopathie ist tätig in: Posen, Krakau, Warschau und Breslau. Ab diesem akademischen Jahr ist auch die Eröffnung der Ausbildung in Danzig geplant.

ERFAHREN SIE MEHR